Stromkostenvergleich durchführen

Warum einen Vergleich durchführen?

Die hohen Energiekosten ärgern viele Verbraucher. Wer hier sparen möchte, sollte über einen Wechsel des Stromanbieters nachdenken. Mittlerweile ist jedem Verbraucher dank der Liberalisierung des Strommarktes freigestellt, woher er seinen Strom beziehen möchte. Viele unabhängige Vergleiche (z.B. durch Stiftung Warentest oder die Verbraucherzentralen) kommen zum Ergebnis, dass ein Stromkostenvergleich durchaus lohnt. Der Wechsel des Stromanbieters gestaltet sich mittlerweile sehr einfach. In den letzten Jahren hat sich eine Vielzahl von alternativen Stromversorgern auf dem Markt etablieren können, die die Dominanz der großen Anbieter und derer Tarife stark eingeschränkt hat.

Ablauf Stromanbieterwechsel

Wie läuft ein Stromanbieterwechsel ab?

Stromanbieterwechsel in wenigen Schritten:

  1. Zunächst müssen nur Postleitzahl und der jährliche Stromverbrauch angegeben werden.
  2. Die gefundenen Stromanbieter vergleichen (es muss nicht immer der günstigste Anbieter sein). Über die Preisdetails sowie Tarifdetails können genauere Infos zum jeweiligen Angebot eingesehen werden.
  3. Über "weiter" geht es dann zum Online Stromantrag.
  4. Sie geben ihre Daten wie die Lieferadresse, Zähler-Nr. und die Zahlungsdaten an. Anschließend beauftragen sie den Stromanbieterwechsel.
  5. Der neue Stromanbieter kümmert sich in der Regel um die Kündigung beim bisherigen Stromanbieter (sie werden bei der Beauftragung gefragt, ob sie ihren Anbieter bereits gekündigkt haben). Wenn der Kündigungszeitraum nur noch eine kurze Zeit lang ist, sollten sie zur Sicherheit ihren Stromanbieter kündigen!
  6. Der neue Stromanbieter meldet sich bei ihnen und teilt das Wechseldatum mit

Sie werden von dem Wechsel nichts merken und durchgehend mit Strom versorgt.

Immer mehr Haushalte wechseln

Wer nach einem Stromkostenvergleich den Stromanbieter wechselt, befindet sich in guter Gesellschaft. Eine Studie des Bundesverbands für Energie- und Wasserwirtschaft hat deutlich gezeigt, dass immer mehr Bewegung in den deutschen Strommarkt kommt, da immer mehr Verbraucher einen Wechsel vorgenommen haben oder ernsthaft über einen Wechsel nachdenken. Seit 1998 haben mittlerweile über 60 Prozent aller Haushalte ihren Tarif gewechselt, sind aber beim gleichen Anbieter geblieben. Hierbei kommt auch gerade dem Ökostrom eine bedeutende Rolle zu. Den Stromanbieter gewechselt haben bisher nur geschätzte 10 Prozent - und dabei würde es im Bereich des Stromkostenvergleichs große Einsparpotenziale hinsichtlich der Energiekosten geben.

Sorge Stromlücke

Viele Menschen befürchten ein Wechsel des Stromanbieters würde bedeuten, eventuell eine Zeit lang ohne Strom auskommen zu müssen (wie dies beim Wechsel des Internetanbieters vorkommen kann). Diese Sorge ist allerdings definitiv unbegründet. Bei einem Wechsel des Stromanbieter ist die Versorgung grundsätzlich immer sichergestellt und gesetzlich garantiert. Durch den Aufbau der Stromnetze wäre so ein Abschalten oder eine Stromlücke auch gar nicht möglich. Daher sollte jeder Haushalt neben den Kosten für Gas, Telefon/Internet, Autoversicherung auch jährlich einen Stromkostenvergleich durchführen und so regelmäßig prüfen, ob der Strom von einem guten günstigeren Stromanbieter bezogen werden kann.


Vorteile

Hunderte Stromanbieter vergleichen

Vergleichen Sie schnell und einfach hunderte Stromanbieter und tausende Stromtarife in wenigen Minuten. So sehen sie schnell und einfach, ob es einen günstigeren Stromanbieter gibt.

Geld sparen

Die Preise von Stromanbietern zu prüfen ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, Geld zu sparen.

Strompreise steigen

Die Strompreise steigen seit vielen Jahren. Lokale Stromversorger sind in vielen Fällen nicht die günstigsten Stromanbieter. Mit einem Stromkostenvergleich finden sie günstige Stromanbieter.